Weisshaar rettet Punkt gegen Humes, 2. verliert unglücklich

LLN: SVL – SV Humes  1:1

Im Spiel gegen den SV Humes musste Spielertrainer Müller auf Alejandro Risch, Manuel Warken, Daniel Schmitt, Lukas Warken und Pascal Karrenbauer verzichten. Dennis Schmitt ging nach einer Erkältung angeschlagen ins Spiel und zu allem Pech verletzte sich Marc Schirra bereits nach 15 Minuten am Oberschenkel.

Zum Spiel: Wir fingen gut an und hatten zwei große Chancen durch Marc Schirra (13.) und Markus Müller(17.), die jedoch ungenutzt blieben. Nach dem Ausfall von Marc, herrschte ein wenig Unordnung was den Gästen ins Spiel verhalf. Unsere Mannschaft wurde zunehmend schlechter und fing sich 5 Minuten vor dem Pausentee den Gegentreffer zum 0:1. Nach der Halbzeit war die Müller-11 im Tiefschlaf und ermöglichte Humes so 3 Großchancen, zum Glück blieben diese ungenutzt. Insgesamt war es kein gutes Spiel von unserer Mannschaft, was vielleicht auch durch die vielen Ausfälle und Umstellungen bedingt war. 20 Minuten vor Ende der Partie stellte Müller auf 3er Kette um und ließ mit gleich 3 Stürmern spielen. Humes lauerte auf Konter, konnte diese jedoch nicht richtig zu Ende spielen. Nach einem Eckball für uns wurde der Ball gleich 2 mal auf der Linie geklärt. Es sollte jedoch doch noch was werden mit dem Tor: Es läuft die letzte Aktion im Spiel, nach einer Ecke köpft Konstantin Weisshaar wuchtig aus 6 Metern den viel umjubelten 1:1 Ausgleich!

Fazit: Die Mannschaft hatte mit vielen Ausfällen zukämpfen, gab sich jedoch nie auf und wurde, wenn auch spät, durch Konstantins Tor belohnt. Wir wünschen unseren verletzten Spielern eine schnelle Genesung!

 

KLA: SVL II – SV Humes II  3:4 

Die Reichert 11 glich gleich 2 mal aus, erst war es Alexander Schmitt per Traumtor (1:1, 26.min) ehe Peter Reichert selbst traf (2:2, 40. min). Kurz vor der Halbzeit tankte sich Imam Mahajev gleich durch 5 Mann durch und erzielte aus 10 Meter den 3:2 Führungstreffer. Nach der Halbzeit hielt Torwart Lars Feld 2 mal wie einst Olli Kahn. Sascha Trampert verletzte sich unglücklich an der Schulter und musste ausgewechselt werden. Thorsten Phillippi erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst, er konnte nach 70 Minuten mit Gelb-Rot duschen gehen. Humes war nun überlegen und nutzte die Räume clever. Am Ende unterliegt unsere 2. mit 3:4 dem SV Humes II.

Der SVL wünscht Sascha Trampert einen schnellen und guten Heilungsverlauf.. GUTE BESSERUNG!

Aftershowparty