9. Spieltag Landesliga Nord: SG LL II – SF Güdesweiler 4:2

Nach dem kleinen Durchhänger im Auswärtsspiel gegen Wiesbach (0:0) empfing man nun die SF Güdesweiler. Spielertrainer Marc Schirra veränderte die Startelf auf einer Position: Steven Gross ersetzte Philipp Perduka.

Voll Motiviert betraten unsere Jungs das Spielfeld. Der unbedingte Wille dieses Spiel zu gewinnen zeigte sich bereits nach genau 45 Sekunden: Nils Ziegler setzte sich unwiederstehlich im 16er gegen zwei Mann durch und spielte quer auf Johannes Buchheit, dieser nurnoch Danke sagen musste —> 1:0, Traumstart! Der Ball lief geduldig in den eigenen Reihen. Immer wieder wurde im richtigen Moment nach vorne gespielt und so gute Chancen kreiert. Eine davon wurde dann in der 25. Minute zum 2:0 genutzt: Marc Schirra tankte sich über Außen gegen gleich 3 Mann durch, spielte einen doppelten Doppelpass mit Johannes Buchheit, passte dann zu Nils Ziegler, dieser klemmte den Ball im 5er ab und leitete im richtigen Moment auf den durchgestarteten Marc Schirra per Hake weiter —> 2:0, ein Traumtor! Die Zuschauer sahen eine brilliant aufspielende Mannschaft, unsere Abwehr stand bombensicher und ließ in Hälfte Eins keine gegnerische Chance zu.

–Halbzeit–

Im 2. Abschnitt lautete die Vorgabe: Den Sack so früh wie möglich zu machen. Auch dies gelang prompt: 3 Minuten waren gespielt als der Ball von Außen zu Imam Mahajev kam, der aus 10 Metern trocken ins kurze Eck verwandelte -> 3:0. Spielertrainer Marc Schirra brachte nach 62 Minuten Maxim Schröder für den heute überragenden Nils Ziegler, dieser verließ unter lautem Applaus das Spielfeld. Weiterhin dominierte unsere11 das Spiel, bis zur 84. Minute: Güdesweiler kam über Außen, Bastian Schumann flankte aus dem Halbfeld: doch die Flanke wurde immer länger und schlug unhaltbar im Winkel ein! Das 3:1, sichtlich geschockt von dem Gegentreffer viel nur 30 Sekunden später das nächste: Top Stürmer Sebastian Gebel vollstreckte aus 16 Metern. Bei den Zuschauern wurden Erinnerungen an letzte Saison wach: Dort kontrollierte man, wie auch in diesem Jahr die Partie, spielte am Schluss jedoch nur 3:3. Güdesweiler erhöhte nun den Druck doch unseren Jungs merkte man an: Wir gewinnen das Spiel! Der nach langer Verletzung eingewechselte Romain Heinen erzielte nach super einer Aktion schließlich den viel umjubelten 4:2 Endstand. HEIMSIEG!

 

Fazit: Die Jungs zeigten die richtige Antwort auf das Wiesbachspiel. Ein glänzend aufgelegter Sturm mit Nils Ziegler und Johannes Buchheit und eine bombensichere Abwehr führten zum verdienten Sieg über Güdesweiler. Der Bal lief anschaulich, es war einfach ein gutes Spiel.  Romain Heinen stand das Erste mal nach seiner Knieverletzung wieder auf dem Platz, umso schöner dass er sein Comeback noch mit dem entscheidenden Tor krönte. Am kommenden Sonntag geht es Auswärts in der Humes um 3 Punkte, dass dies ein ganz anderes Spiel wird ist jedem klar. Nach 9 Spielen belgen wir weiterhin den 3. Platz, sind jedoch punktgleich mit Bostalsee (2.) und der SG Saubach (1.). Weiter so Männer!

 

Aufstellung: Willi Kühn, Alejandro Risch, Torben Schärf, Marc Schirra, Jens Schmitt (C), Dennis Schmitt, Pascal Karrenabuer, Nils Ziegler (Maxim Schröder), Imam Mahajev (Dominik Morgens), Steven Gross (Romain Heinen), Johannes Buchheit

 

Tore: Johannes Buchheit, Marc Schirra, Imam Mahajev, Romain Heinen