Aktuelles

Landesliga Nord: SG II – SC Alsweiler 2:2

Alsweiler stand von Beginn an mit 11 Mann in der eigenen Hälfte und konzentrierte sich ausschließlich aufs Verteidigen. Gefühlt 90% Ballbesitz ermöglichten jedoch zuerst keine Chancen. Bezeichnend dann die Situation zum 0:1 der Gäste: Nach einem Fehlpass in die Sturmspitze kam Alsweiler erstmals bis 25 Meter vor das Tor unserer SG, weiter jedoch nicht, denn Gästespieler Jochen Wiesen nagelte den Ball unhaltbar in den Winkel (18. Minute). Unbeirrt von diesem Gegentreffer spielten unsere Jungs weiter, und kamen nach 30 Minuten zur ersten Chance, doch der Schuss von Johannes Buchheit wurde im Nachfassen gehalten. Was dann folgte war verrückt: Alsweiler klärte einen Angriffsversuch genau in den Lauf von Alsweilers Thomas Rech, der Jannik Wamsbach im 1-1 keine Chance ließ0:2 (35.). Unsere Jungs machen das Spiel, doch der Gast aus Alsweiler führt mit 0:2. Spielertrainer Marc Schirra stellte nun auf 3er Kette um, eine wirksame Umstellung wie sich zeigte. Über Außen wurde der Druck nun erhöht, Romain Heinen setzte sich im 16er gegen gleich 3 Mann durch und schob zum 1:2 Anschlusstreffer ein (42.).

Halbzeit

Einen mustergültigen Start legte unsere 11 in Hälfte 2 hin: Nach 30 gespielten Sekunden setzte sich Romain Heinen über die Außenbahn durch und legte mustergültig auf Nils Ziegler ab, der den 2:2 Ausgleich erzielte (46.). In den restlichen Minuten folgten jedoch unübersicht und durcheinander. Alsweiler stand weiterhin mit Mann und Maus hinten drin, verteidigte aggressiv und ließ keine Chancen zu. In dieser Phase merkte man der Mannschaft an: Es fehlt noch etwas die Erfahrung, zu oft mit dem Kopf durch die Wand, Ungeduld und keiner blieb in seiner Position, somit gab es keine weitere Einschussmöglichkeiten. Ein Kompliment muss jedoch ganz klar der Gäste Mannschaft aus Alsweiler ausgesprochen werden, auch wenn sie nicht viel fürs Spiel taten, sah man ihnen an dass sie jeden Zweikampf gewinnenund geschlossen als Mannschaft hier was mitnehmen wollten, was auch am Ende nicht unverdient gelang.

Fazit: Ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt! Vorgaben müssen eingehalten werden um eine taktische Ordnung auf dem Platz zu garantieren. Ebenso die grundlegenden Dinge wie Zweikampfswille und Laufbereitschaft. Daran gilt in den nächsten Trainingswochen noch einmal intensiv zu arbeiten. Nun folgen die Wochen der Wahrheit: Erst das Auswärtsspiel in Hüttigweiler gefolgt von den beiden Spitzenspielen gegen Bostalsee und Saubach. Wir sind gespannt, wo unsere noch junge Mannschaft danach steht.

Aufstellung: Jannik Wamsbach, Daniel Schmitt, Marc Schirra, Pascal Karrenbauer, Jens Schmitt, Dennis Schmitt, Torben Schärf (Benjamin Feld), Romain Heinen, Nils Ziegler, Johannes Buchheit, Imam Mahajev

Tore: Romain Heinen, Nils Ziegler

Continue Reading

KreisligaB Nord: SG IV – SG Peterberg II 6:1

Vor heimischer Kulisse konnten die Jungs vom Trainerteam Dittlinger/Schemel die Herbstmeisterschaft durch einen nie gefährdeten Heimsieg über die SG Peterberg perfekt machen. Die Truppe gewinnt ihr 11 Spiel und führt mit 56:10 Toren und 33 Punkten mit 8 Punkten Vorsprung die Tabelle an.
Bereits in der 10. Spielminute könnte Patrick Rauch eine Ecke zum 1:0 über die Linie drücken. Danach erspielte man sich kaum nennenswerte Chancen bis Alexander Schmitt in der 22. Minute durch einen 20 Meter Schuss auf 2:0 erhöhte. Nun zog sich die Truppe die auf 6 Positionen verändert antrat zurück und verlegte sich aufs Kontern. Diese scheiterten aber allesamt am letzten Pass. Kurz vor der Pause war es wieder eine von Patrick Dittlinger getreten Ecke die Dominik Morgens unter die Latte geköpft wurde. Aber der Treffer sollte zu aller Erstaunen nicht zählen. So wurden die Seiten bei Stande von 2:0 getauscht.
Man stellte mit zwei wechseln Achim Meyer für Dominik Morgens und Mike Schirra, ja sie lesen Richtig, für Daniel Junker um. Dadurch konnte man vor allem spielerisch mehr Akzente setzen. Es dauerte dennoch bis zur 59. Minute als Mike Schirra mustergültig für Achim Meyer servierte und dieser zum 3:0 traf. Dann kam der Auftritt von Youngster Moritz Ekrutt. Zuerst verwandelte er in der 72. Minute per Kopf eine Freistoßflanke von Patrick Heppner zum 4:0 ehe er, nach dem 4:1 Anschluss in der 73. Minute, in der 85. Minute nach schöner Balleroberung das 5:1 erzielte. Den Schlusspunkt setzte Patrick Heppner in der 89. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Eckfahne. Eine großer Dank geht an Achim Meyer, Mike Schirra und Peter Reichert die sich kurzfristig um halb eins entschlossen die Schuhe wegen personellen Engpässen zu schnüren.
Nächste Woche spielt als einzige Mannschaft die 4. Sonntag um 12:45 Uhr beim Tabellenvierten VfB Heusweiler. Das Team freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

Continue Reading

12. Spieltag Landesliga Nord: SV Wustweiler – SG LL II 1:1

Am 12. Spieltag musste die Schirra 11 zum SV Wustweiler. Eine schwere Aufgabe für unsere Jungs, denn der SVW konnte alle Spiele auf heimischem Boden gewinnen. Steven Gross fehlte verletzungsbedingt, für ihn rückte Imam Mahajev nach. Alejandro Risch ersetzte Daniel Schmitt.

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine Partie auf sehr hohem Niveau. Die erste Viertelstunde gehörte den Gastgebern aus Wustweiler, die Drangphase blieb jedoch ohne echte Torchance. Unsere 11 kam nun besser ins Spiel und zeigte ihr Können am Ball. Eine Konterchance blieb jedoch ungenutzt, Hannes Buchheit verpasste das Abspiel wurde danach regelwidrig gefoult, der folgende Freistoß brachte jedoch nichts ein. Das Spiel war geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld, beide Teams standen taktisch 1A und ließen so kaum Chancen zu. Nach Flanke von Außen verpasste Wustweilers Top Stürmer Louis Coupelli nur knapp. Im Gegenzug ließ Romain Heinen gleich 3 Abwehrspieler stehen, doch Wustweilers Torwart Rech hielt stark. Somit ging es Torlos in die Halbzeit.

-Halbzeit-

Der 2. Spielabschnitt war ausgeglichen. Wustweiler ging nach einem Eckball mit 1:0 in Führung: Der Eckball konnte zunächt geklärt werden, beim Nachschuss aus 16 Metern war der am heutigen Tage sehr starke Jannik Wamsbach jedoch machtlos (65. min.). Es folgten fünf etwas hektische Minuten, in der vorallem einer den Überblick behielt: Pascal Karrenbauer. Er sorgte in dieser Zeit stets für Ordnung. Diese Phase überstanden wir und die Mannschaft kämpfte sich im Kollektiv zurück in die Partie. Eine taktische Umstellung ermöglichte ein offensiveres Spiel. Dann die 85. Minute: Nils Ziegler wurde regelwidrig von Wustweilers Torhüter Pascal Resch im 16er gefoult. Kapitän Jens Schmitt ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:1. In den letzten Minuten erhöhte das Team von Spielertrainer Marc Schirra den Druck und spielte auf Sieg. Wustweiler ließ nurnoch eine einzige Chance zu: Marc Schirra tankte sich über rechts durch und chipte den Ball über den verdutzten Torhüter hinweg, jeder hielt den Atem an. Der Ball senkte sich an den Innenpfosten und rutschte von dort aus der Gefahrenzone. Bitter! Abpfiff.

 

Fazit: Unsere Mannschaft zeigte gegen einen bärenstarken Gegner eine klasse Leistung. Wustweiler konnte bis dato alle Spiele zu Hause gewinnen. Positiv: Nach dem 0:1 gingen die Köpfe nicht runter und man merkte den Jungs an: Wir wollen nicht verlieren! Dieser Wille wurde dann in der 85. belohnt, fast wäre sogar noch mehr drin gewesen. Über 90 Minuten gesehen ist das Ergebnis jedoch absolut gerecht. In Wustweiler werden definitiv nicht viele Mannschaften punkten. Unsere 11 hält somit Anschluss an die Spitzengruppe. Nächste Woche geht es im heimischen Stangenwald gegen den SC Alsweiler. Anstoß am Sonntag: 15:00 Uhr.

 

Aufstellung: Jannik Wamsbach, Alejandro Risch (Daniel Schmitt), Marc Schirra, Dennis Schmitt, Pascal Karrenbauer, Jens Schmitt (C), Torben Schärf, Johannes Buchheit, Imam Mahajev (Maxim Schröder), Nils Ziegler, Romain Heinen

Tor: Jens Schmitt

 

Besuchen Sie unseren SVL auf Facebook

Continue Reading

10. Spieltag Kresiliga B Nord: FV Eppelborn III – SG LL IV 2:4

10.Siel 10.Sieg

Nachdem man letzte Woche durch den souveränen Heimsieg an Eppelborn vorbeizog traf man sich am Sonntag zum Spitzenspiel. Nach anfänglichem abtasten übernahmen die Jungs vom Trainerteam Patrick Dittlinger und Torsten Schemel das Kommando und erspielten sich ein Übergewicht. Durch den Dauerregen war es sehr schwierig gepflegt Fußball zu spielen und so kam oft der letzte Pass nicht an. Wenn er ankam war es auch gefährlich so scheiterten Stefan Rosport und Marco Dell beide knapp. Rosport verfehlte eine Hereingabe knapp und Delli köpfte knapp am Tor vorbei! In der 21 Minute rutschte ein Flanke von Eppelborn durch und der Stürmer konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß hätte der starke Lars Feld fast gehalten, jedoch der stramme Schuss rutschte vom Pfosten rein. Die Mannschaft lag nun zum ersten Mal in dieser Saison zurück, lies sich aber nicht davon beeindrucken und schlug in der 24 Minute nach schöner Kombination durch den Treffer von Stefan Rosport zurück. So wurde beim Stande von 1:1 die Seiten gewechselt.
Die 2 te Hälfte begann wie die erste endete mit einer überlegen Landsweiler Mannschaft. Doch könnte man beste Möglichkeiten nicht nutzen! So scheiterte z.B. Patrick Dittlinger der alleine auf den Torwart zulief.
Und es kam wie so oft im Fußball statt das man selbst 2:1 oder Höher führte lag man wieder zurück. In der 59 Minute stellte Eppelborn den Spielverlauf auf den Kopf und schaffte als erstes Team 2 Tore zu schießen. Diesen erneuten Nackenschlag steckte die Truppe wiederum weg. Das Trainerteam stellte um und Bzhar Hiwa kam nun neben Patrick Dittlinger in den Sturm. Dieser Wechsel sollte sich schnell auszahlen, denn ein Abstoß von Lars Feld verlängerte Patrick Dittlinger mit dem Kopf und Bzhar ließ sich die eins gegen eins Situation nicht nehmen, umkurvte den Keepern und schob zum 2:2 in der 66 Minute ein. Nur 6 Minuten später in der 72 Minute wurde Patrick Dittlinger im Strafraum gefoult und Marco Dell verwandelte zum 3:2. Eppelborn warf nun alles nach vorne und so konnte Bzhar mit seinem 2 ten Treffer in der 89 Minute ein Konter zum verdienten 4:2 Sieg abschließen.
Beste Spieler:
Lars Feld, Fabian Lauer, Marco Dell , Bzhar Hiwa

 

-Patrick Dittlinger-

Continue Reading

9. Spieltag Kreisliga B Nord: SG IV – SG

Die Truppe von Trainer Patrick Dittlinger konnte durch den neunten Saisonsieg im neunten Spiel den ersten Platz in der Tabelle erringen. Von Beginn an war anzumerken das die gesamte Mannschaft endlich zu Null spielen wollte! Aus einer sicheren Defensive heraus erspielte man sich mehrere hochkarätige Torchancen und führte zur Halbzeit verdient, gegen einen zu jederzeit überforderten Gegner, mit 5:0 durch Tore von 3x Jonas Schober, Patrick Dittlinger und Fabian Lauer. In der 2.Halbzeit schraubten die Jungs das Ergebnis auf 8:0 durch 2 weitere Tore von Patrick Dittlinger und Johannes „Lyonermessi“ Brück hoch. Weitere gute Möglichkeit wurden leichtfertig vergeben. Nun kommt es nächsten Sonntag in Eppelborn zum Spitzenspiel. Anstoss in Eppelborn ist um 13:15 Uhr. Die Mannschaft würde sich auf zahlreiche Unterstützung freuen! Auf zum Spitzenspiel

Continue Reading

Nächste Begegnungen

... lade Modul ...
SG Lebach-Landsweiler II auf FuPa